BLIND DATE von Becca Foster

blind-date
blind-date

Auf dieses Buch habe ich mich wirklich gefreut, denn ich bewege mich hier ein wenig außerhalb meiner Komfortzone: Blind Date enthält unerwartete Thriller-Elemente. Dachte ich zumindest. Im Nachhinein würde ich es eher so formulieren: Blind Date enthält vorhersehbare Thriller-Elemente.


Sehr vorhersehbar

Zu Beginn des Buches war ich wirklich gespannt und habe gebannt gelesen. Wenn man das erste Mal rät, dass etwas Bestimmtes passieren wird, und es dann passiert, ist man stolz auf sich selbst. Sobald ich das aber ein zweites und ein drittes Mal hinbekommen habe – es handelt sich um dasselbe Buch, wohlgemerkt – verliere ich teilweise das Interesse am Lesen, was ich für die Story an sich aber sehr schade finde.


Klappentext

Du siehst ihn das erste Mal, doch er beobachtet dich schon lange.

Vier Jahre nach dem Unfalltod ihres Ehemannes findet Hartley endlich wieder den Mut, sich zu verabreden – und sich vielleicht sogar zu verlieben. Wird einer ihrer Blind Dates sie in seinen Bann ziehen? Prickelnder Nervenkitzel macht sich in ihr breit, als sie ihre Verabredungen zum ersten Mal trifft. Doch was die junge Witwe nicht ahnen kann: Einer der Männer ist ein gesuchter Serienmörder, der sie unbedingt um den Finger wickeln will. Muss Hartley den Reiz des Unbekannten mit ihrem Leben bezahlen?


Schleichender Plottwist

Man kommt wirklich recht schnell in das Buch hinein. Die Protagonistin – und vor allen Dingen ihre beste Freundin – sind sehr humorvoll und ich konnte mir gerade am Anfang das ein oder andere Schmunzeln nicht verkneifen.

Der Aufbau und auch der Hintergedanke sind gut, aber ich habe mir einen größeren Spannungsbogen erhofft. Der Wendepunkt der Story verläuft eher schleichend und veranlasst ein wenig Gänsehaut, aber Spannung pur habe ich bei diesem Buch leider nicht empfunden – die Storyline ist einfach zu vorhersehbar. Ich wusste tatsächlich schon sehr, sehr früh, was passieren wird und wer dafür verantwortlich ist.


Kein Ausbruch aus der Komfortzone

Die Vorhersehbarkeit und das Bleiben in der Komfortzone beeinflusst meine Bewertung stark, denn sonst fand ich das Gesamtpaket wirklich gut gelöst. Wer Lust hat, ein bisschen aus der New Adult Genre auszubrechen, wird mit diesem Buch garantiert fündig!


Die Story ist gut, aber sie hat mich nicht umgehauen – still und schleichend plätschert die Spannung dahin…

BUECHERSCHMUCK

Bewertung
★★★


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.