MORE THAN THIS von April Dawson

more-than-this
more-than-this

Leider muss ich sagen, dass dieses Buch meinen bisherigen Flop des Jahres ablöst. Mich hat absolut nichts aus diesem Buch überzeugt – das tut mir am meisten für die Autorin leid, weil ich weiß, wie viel Arbeit und Herzblut in so einem Werk steckt. Die Arbeit habe ich gesehen, aber von Herzblut habe ich leider absolut gar nichts gespürt.
An alle, die dieses Buch lieben: Bitte zerreißt mich nicht! Ich möchte euch erklären, warum meine Bewertung so ausgefallen ist.


Erster Eindruck war ok

Zuerst muss ich sagen, dass ich vorher noch kein Buch der Autorin gelesen hatte. Unter normalen Umständen hätte ich natürlich den ersten Teil gewählt, aber diesen Teil hab ich gewonnen. So konnte ich mir unvoreingenommen einen Eindruck verschaffen, was für mich völlig ok war.


Klappentext

Würdest du für die Liebe alles riskieren, auch wenn es dich eure Freundschaft kosten könnte?

Landschaftsarchitektin Grace hatte noch nie wirklich Glück in der Liebe. Und dass alle in ihr und ihrem besten Freund Zayn das perfekte Paar sehen, macht die Sache nicht besser. Denn so nahe sie sich auch stehen, der Draufgänger und die schüchterne Romantikerin könnten unterschiedlicher nicht sein. Dennoch fällt es Grace zunehmend schwerer, das prickelnde Knistern zwischen ihnen zu ignorieren. Aber kann sie es wirklich wagen, Zayn ihre Gefühle zu gestehen, wenn es sie ihre Freundschaft kosten könnte?


Emotionslos

Der Anfang war schon etwas holprig. Zuerst hab ich es darauf geschoben, dass ich die anderen Bände nicht kenne. Ich hab mir nichts weiter bei gedacht und habe auf den Punkt gewartet, an dem ich mich endlich in die Story einfühlen konnte. Aber da war nichts. Absolut nichts.

Ich konnte mich also absolut gar nicht in die Protagonisten einfühlen, in keinster Weise. Ich war komplett gelangweilt und wusste nicht, wieso, bis ich endlich die Erkenntnis hatte: Es lag schlichtweg am Schreibstil, der mich viel zu sehr an ein Protokoll erinnert. Wen zum Teufel interessieren Sätze wie: „Wir tauschen unsere Nummern aus, dann stellen wir uns an einen der Stehtische und unterhalten uns mit anderen Leuten.“ Sorry, aber platter gehts nicht.

Wo sind die Emotionen?
Wo ist das Knistern?
Gefühle?
G-E-F-Ü-H-L-E!

Und was soll so ein Satz vermitteln? Wenn ich Nummern tausche, hab ich doch nur Augen für den Typen! Es waren einfach überall so viele Lückenfüller, dass mir schlichtweg die Lust vergangen ist, weiterzulesen. Ich hab irgendwie alles vermisst, was ein gutes Buch für mich ausmacht und das fand ich unendlich schade. Es tut mir im Herzen weh, aber das sind nur ein paar Gründe, weshalb mich dieses Buch nicht gepackt hat.


Neue Reihe – neue Chance

Trotz dass dieses Buch für mich mein bisheriger Jahresflop ist und ich mich nicht mit dem Schreibstil der Autorin anfreunden konnte, werde ich ihrer neuen Reihe eine Chance geben. Vielleicht ist es einfach die Thematik oder die Umsetzung, die mir bei diesem Buch zusätzlich nicht gefallen hat. Ich bin mir nicht sicher, aber dennoch werde ich dem nächsten Buch von April Dawson objektiv entgegentreten.

Absolut nicht mein Buch. Aber die nächste Reihe bekommt trotzdem eine Chance.

BUECHERSCHMUCK

Bewertung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.