NEVER DOUBT von Emma Scott

So, so lange habe ich diesem Buch entgegengefiebert, die Tage gezählt, mich danach verzehrt, mir erneut das Herz von Emma Scott brechen zu lassen – und sie hat es umarmt, gebrochen, zusammengehalten, es geheilt.


Bücher weisen uns den Weg

Zweifle nicht – das sind genau die Worte, die ich aus dieser Story mitnehmen werde. Niemals zweifeln, sei es an meinen Entscheidungen, an meinen Taten, an meinen Gefühlen. Irgendetwas hat mich schließlich dazu gebracht, diesen Weg zu gehen. Und wisst ihr was? Ich glaube, dass Bücher uns sehr in eine Richtung weisen können, uns einen Weg offenlegen, den wir vielleicht nicht sehen oder auch nicht gehen wollen. Bücher bewegen – und genau das ist der Zauber.


Klappentext

Manchmal braucht man die Worte eines anderen, um seine eigene Geschichte zu erzählen …
Für das, was vor einem Jahr geschah, hat Willow keine Worte. Erst als sie die Rolle der Ophelia am städtischen Theater bekommt, sieht sie eine Chance, ihren Schmerz mit den Zeilen Shakespeares in die Welt zu schreien. Ihr Hamlet ist Isaac Pearce, der Bad Boy der Stadt. Instinktiv versteht Isaac ihren Hilferuf, und mit jeder Konfrontation der tragischen Liebenden auf der Bühne kommen Willow und Isaac sich näher. Doch um wieder wirklich zu leben, muss Willow ihre eigene Stimme finden …


Emma Scott hat einen Zauber

Emma Scott hat es wieder geschafft, mich sprachlos zurückzulassen. Etwas Klassisches in etwas Modernes zu verwandeln, es dabei dennoch so auf den Punkt zu treffen, dass es weh tut, ist und bleibt für mich ihr größtes Talent. Tragödien passieren im Leben, aber ganz ehrlich? Es gibt etwas, was darüber hinweg hilft, denn: Die Liebe ist zuerst da. Immer.


Emma Scott hat etwas Magisches an sich, was mich immer überzeugt.

buecherschmuck

Bewertung
★★★★★


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.